Ernst-Moritz-Arndt Universität

Klinik für Innere Medizin A

Abteilung Gastroenterologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin

 

Ernährungsteam

Prof. Dr. med. M. M. Lerch

OA Dr. med. M. Kraft

Dipl.oec.troph. Kathleen Weiß

 

Akute Pankreatitis

 

Die akute Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Da die Verlaufsformen sehr unterschiedlich sind, ist es schwer, einheitliche Empfehlungen zur Nahrungsaufnahme zu geben. Bei Patienten mit Pankreatitis-Schmerzen kann eine zusätzliche Ernährung über Sonde bzw. über die Vene sinnvoll sein um einem Gewichtsverlust vorzubeugen.

Folgende Ernährungstipps können bei Beschwerdefreiheit gegeben werden:

 

1.      Beginnen sie zunächst langsam mit der Aufnahme von Zwieback und Tee

 

2.      bei guter Bekömmlichkeit können Sie Ihren Speiseplan mit fettarmen

Lebensmitteln erweitern. Eine Auswahl finden Sie in nachfolgender Tabelle.

 

Prinzipiell gilt:

 

 

In der nachfolgenden Liste finden Sie die Lebensmittel entsprechend einer leichten Mischkost eingeteilt in gut und weniger gut verträgliche Lebensmittel. Die Verträglichkeit der Lebensmittel ist jedoch individuell unterschiedlich. Dies sollte bei der Auswahl unbedingt berücksichtigt werden.

 

Brot
gut verträglich:

Weißbrot, Toast, Brötchen, Baguette, Zwieback

weniger gut verträglich:

frisches Brot, grobes Vollkornbrot

Kartoffeln
gut verträglich:

Pell- und Salzkartoffeln, Folienkartoffeln, Kartoffelpüree,

weniger gut verträglich:
Bratkartoffeln, Rösti, Pommes, Kartoffelsalat, Kartoffelchips
Nährmittel
gut verträglich:

feine Haferflocken, geschälter Reis, Nudeln, Mehl, Stärkemehl, Puddingpulver, Grieß, Semmelknödel

weniger gut verträglich:
Mehlschwitze, grobes Müsli
Gemüse
gut verträglich:

Artischocken, Auberginen, Champignons, Fenchel, Kohlrabi, Kürbis, Sellerie, Spargel, Spinat, Tomate, Zucchini, Möhren

weniger gut verträglich:
Hülsenfrüchte, Blumenkohl, Broccoli, grobes Kohlgemüse, Zwiebel, Pilze, Paprika, Gurke, Sauerkraut, Essiggemüse
Obst
gut verträglich:

Banane, Erdbeere, Apfel, Birne, Fruchtmus, Kompotte, Beerenobst, Aprikose, Melonen, Mango, reife Weintrauben

weniger gut verträglich:
unreifes Obst, fruchtsäurereiches Obst z. B.: Johannisbeere, Stachelbeere, Zitrusfrüchte, Steinobst, Pflaume, Kirsche, Rhabarber
Milch und Milchprodukte
gut verträglich:
fettarme Milch- und Milchprodukte (max. 1,5 % F´.)
Käse max. 30 % F. z. B.: Harzerkäse, Kochkäse , Schnittkäse, Frischkäse

 

weniger gut verträglich:

fettreiche Milchprodukte wie Sahne, Sahnequark, Sahnejoghurt, fettreichen Käse über 45 % Fett i.Tr.

pikante, überreife Käsesorten wie Blauschimmelkäse
Fleisch
gut verträglich:

fettarme Fleischsorten z.B. Geflügel, Muskelfleisch (ohne Fett) vom Rind, Kalb, Schwein, fettarme Garverfahren z. B.: gedünstet, in Folie gegart oder gekocht

 

weniger gut verträglich:

fettreiches, durchwachsenes Fleisch, z.B. vom Schwein, Hammel, Rind, geräuchertes oder gepökeltes Fleisch, fetter Braten (Soße), Fleischsalate, Zubereitungen in Sahnesoße, paniert gebratenes, frittiertes oder geräuchertes Fleisch

 

Wurstwaren
gut verträglich:
fettarme Wurstwaren z.B. Sülze, Gemüse in Aspik, Geflügelwurst, gekochter Schinken, Corned Beef, Roastbeef, sichtbares Fett entfernen !
weniger gut verträglich:

Mettwurst, Leberwurst, Streichwurst, Salami, Teewurst, Speck, gepökelte Wurstwaren, Räucherwaren

Fisch
gut verträglich:
magerer Fisch, z. B.: Seelachs, Scholle, Rotbarsch, Forelle, Hecht, Zander, Schleie, Kalbeljau, Seezunge
weniger gut verträglich:

fette Fischsorten, z. B.: Aal, Heilbutt, Hering, Makrele, Thunfisch, Lachs, Sardinen, Sardellen, Zubereitungen in ÖL, Sahnesoße, panierter,

Fette
gut verträglich:
Butter, Margarine, Pflanzenöle, generell eher wenig Fette verwenden, evtl. MCT-Fette (Reformhaus) grundsätzlich sehr sparsam verwenden!
weniger gut verträglich:

Mayonnaise, Speck, gebräunte Butter, Kokos- und Palmfett (Plattenfette), gehärtete Fette, Schmalz,

Gewürze und Kräuter
gut verträglich:
frische, tiefgefrorene und getrocknete Kräuter
weniger gut verträglich:

scharfe Gewürze, z. B.: Chili, Peperoni, scharfer Senf, Knoblauch, Meerrettich, Ingwer, Pfeffer, generell mild würzen

Getränke
gut verträglich:
Mineralwasser, Trinkwasser, Gemüsesäfte, Kräutertee, Früchtetee, Getreidekaffee
weniger gut verträglich:

stark kohlensäurehaltige und gezuckerte Getränke z. B.: Limonade, Cola, Kaffee, schwarzer Tee, alkoholische Getränke,

Kuchen / Gebäck / Süßigkeiten  
gut verträglich:
Obstkuchen, fettarmer Kuchen, z. B. Biskuit, Butterkekse, Reiskräcker, trockene Kekse, Weingummi
weniger gut verträglich:

fettreiches Gebäck, z. B. Schokoladenkekse, Sahnetorten, Buttercreme, Sandgebäck, Fettgebackenes, Blätterteig, Schmalzgebackenes, Nüsse, Schokolade, Nougat, Marzipan, sehr süße Speisen, Eis

 

Leichte Mischkost:

 Die genannten Lebensmittel sind nur bei Beschwerdefreiheit zu empfehlen. Wenn die Lebensmittel gut vertragen werden kann der Fettgehalt langsam gesteigert werden.