Zum Inhalt springen

Regelungen und Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Infektion, die den Bereich Forschung und Lehre betreffen

Stand: 29.09.2020  (zuletzt aktualisiert: Dienstreisen)

Ziel der Regelungen und Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und gleichzeitig den Betrieb so weit wie möglich aufrechtzuerhalten.

Informationen zu den an der UMG geltenden Regelungen zu Arbeitsrecht, Hygiene und Logistik finden Sie auf der Seite https://www.medizin.uni-greifswald.de/de/corona/ Die Seite ist im Intranet bzw. von extern über die Startseite der UMG ("interner Bereich") abrufbar. Alle Mitarbeitenden haben per E-Mail ein Passwort für den externen Zugriff auf die Seite erhalten.

Alle Abläufe im Rahmen von Berufungsverfahren finden per Videokonferenz statt. Dies betrifft sowohl Sitzungen der Berufungskommissionen als auch Probevorträge, Einzelgespräche und Berufungsverhandlungen. Siehe auch die am 02.04.2020 in Kraft getretene Satzung zur Aufrechterhaltung der Handlungs- und Beschlussfähigkeit der Gremien und Organe der Universität Greifswald während der Corona-Pandemie.

Dienstreisen in Risikogebiete (RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI) oder in Länder, für die eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt oder das Auswärtige Amt von der Reise abrät, sind nicht gestattet. Ebenfalls nicht gestattet sind Dienstreisen in Kreise, in denen in den letzten sieben Tagen die Zahl der Neuinfektionen oberhalb von 50 pro 100.000 Einwohner liegt (Lageberichte des LAGuS „Gebiete mit hohen Fallzahlen in Deutschland“). Entsprechend der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung M-V würden Dienstreisen in Risikogebiete bzw. in Gebiete mit hohen Fallzahlen eine 14tägige Quarantäne nach sich ziehen. Besonders begründete Anträge können im jeweiligen Vorstandsressort eingereicht werden und werden individuell geprüft.

Dienstreisen in alle anderen Gebiete bzw. Länder können nach Genehmigung durch die jeweiligen Vorgesetzten stattfinden.

Die Durchführung von Famulaturen ist grundsätzlich wieder möglich. Bitte setzen Sie sich mit der entsprechenden Klinik in Verbindung.

Universitäre Gremiensitzungen: Am 02.04.2020 ist die Satzung zur Aufrechterhaltung der Handlungs- und Beschlussfähigkeit der Gremien und Organe der Universität Greifswald während der Corona-Pandemie in Kraft getreten. Sie regelt die Durchführung universitärer Gremiensitzungen per Telefon- und Videokonferenz und ist bis zum 30.09.2020 gültig.

Für die Durchführung von Präsenz-Sitzungen während behördlich angeordneter Kontaktsperre (aktuell bis 10.07.2020) hat die Universität am 14.05.2020 eine Reihe von Hygiene- und Schutzmaßnahmen veröffentlicht, die neben dem Einhalten des Mindestabstands und dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung u.a. das Führen einer Anwesenheitsliste vorschreiben (Hinweise zum Datenschutz).

UMG-Fakultätsratssitzungen: Geschlossene Sitzungen finden ab 09.06.2020 wieder im C_DAT statt, fakultätsöffentliche Sitzungen werden per Videokonferenz durchgeführt. Die übrigen UMG-Kommissionen tagen ebenfalls per Videokonferenz oder unter Einhaltung der geltenden Vorsichtsmaßnahmen (Mindestabstand von 2 m zu anderen Personen und Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung).

Das Promotions- und Habilitationsbüro ist seit dem 20.04.2020 zu folgenden Sprechzeiten wieder persönlich erreichbar: Montag bis Donnerstag: 9 - 11 Uhr, und nach Vereinbarung. Wir bitten Sie allerdings auch weiterhin, persönliche Kontakte auf das Nötigste zu beschränken, und uns wenn möglich per E-Mail zu kontaktieren.

Probevorlesungen können seit 20.04.2020 im Rahmen der digitalen Lehrveranstaltungen per Videokonferenz durchgeführt werden. Kolloquien finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter Einhaltung des Mindestabstands von 2 m zu anderen Personen, oder per Videokonferenz statt.

Grundsätzlich sind alle Mitarbeiter*innen im nicht-klinischen Bereich wieder an ihre Büro-Arbeitsplätze zurückgekehrt, wir bitten Sie aber weiterhin, persönliche Kontakte auf das Nötigste zu beschränken. Dekanat und Studiendekanat sind durchgehend besetzt, es werden jedoch keine regelmäßigen Sprechzeiten angeboten. Das Promotions- und Habilitationsbüro ist Mo-Do, 9-11 Uhr für Publikumsverkehr geöffnet.

Sie erreichen uns weiterhin gerne telefonisch oder per E-Mail: Ansprechpersonen Dekanat / Ansprechpersonen Studiendekanat

Der Lehrbetrieb wurde am 20.04.2020 wieder aufgenommen - zunächst in Form von Online-Veranstaltungen ohne Präsenzveranstaltungen. Am 01.04.2020 wurde die Rahmenprüfungsordnung (RPO) der Universität (7. Änderungssatzung RPO) dahingehend geändert, dass Prüfungsverfahren flexibilisiert wurden ("Durchführung von Prüfungen in Fällen höherer Gewalt").

Bitte beachten Sie bezüglich der Durchführung der (digitalen) Lehre im Sommersemester 2020 die Seiten des Studiendekanats (eCampus, eLearning): ecampus2.medizin.uni-greifswald.de

Wegen der Benutzungseinschränkungen durch das Coronavirus sind große Teile der Printbestände in den wissenschaftlichen Bibliotheken zur Zeit nicht nutzbar. Aus diesem Grund bieten einige Verlage verbesserte Nutzungsbedingungen für ihre Online-Publikationen an. So stellt bspw. der Thieme Verlag bis zum 30.06.2020 sämtliche Lehrbücher im Fachgebiet Medizin online zur Verfügung (Login über Shibboleth). Eine Übersicht über alle zusätzlichen online-Angebote finden Sie hier.

Allgemeine Regelungen zu den Öffnungszeiten der Bibliotheken (bspw. Zugang zu Präsenzliteratur ab 08.06.2020 wieder eingeschränkt möglich) entnehmen Sie bitte der Seite der Universitätsbibliothek.

Die Durchführung des Praktischen Jahres unterliegt keinen Einschränkungen und ist regulär durchführbar.

Das Promotions- und Habilitationsbüro ist ab 20.04.2020 zu folgenden Sprechzeiten wieder persönlich erreichbar: Montag bis Donnerstag: 9 - 11 Uhr, und nach Vereinbarung. Wir bitten Sie allerdings auch weiterhin, persönliche Kontakte auf das Nötigste zu beschränken, und uns wenn möglich per E-Mail zu kontaktieren.

Disputationen finden unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen (Mindestabstand von 2 m zu anderen Personen und Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung), oder per Videokonferenz statt. Entscheidung und Planung obliegen dem*der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses. Bitte informieren Sie im Rahmen der Terminmitteilung das Promotions- und Habilitationsbüro über den geplanten Modus der Durchführung.

Die NAKO Gesundheitsstudie hat die Untersuchungen in den Studienzentren wieder aufgenommen. Untersuchungen der SHIP-Studie bleiben bis vrs. August 2020 ausgesetzt. Therapie-assoziierte Patient*innenstudien werden nach medizinischem Ermessen der Studienleitung weitergeführt.

Mindestens bis zum Ende des Sommersemesters (30.09.2020) werden an der UMG keine Veranstaltungen durchgeführt, an denen Personen von extern teilnehmen, oder die von extern ausgerichtet werden.

Die feierliche Verleihung der akademischen Grade am 20. November 2020 kann aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln leider nicht stattfinden.

Alle Promovierten und Habilitierten, die zu dieser Verleihung eingeladen wurden bzw. werden sollten (Abschluss des Verfahrens zwischen Mitte Mai und Mitte Oktober 2020), erhalten ihre Urkunden per Post zugesandt. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass aufgrund der hohen Absolvent*innenzahlen in der Medizin keine Verschiebung der Teilnahme auf eine der folgenden Festveranstaltungen möglich ist.