Zum Inhalt springen

Zentrale Notaufnahme

Was wird benötigt?

  • Ihre Versicherungskarte
  • Ihren Personalausweis
  • Ihre aktuelle Medikamentenliste
  • Wichtige Arztbriefe oder Befunde
  • Verordnung der Krankenhausbehandlung (Einweisung)

Wartezeiten und Patientenpriorisierung

Wir wollen Sie nicht nur gut, sondern auch möglichst schnell versorgen. Leider kann es dennoch zu Wartezeiten kommen. Neben der Anzahl der Patienten, die von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein kann, spielen die folgenden Faktoren eine wichtige Rolle: 

  • Dringlichkeit: Lebensbedrohliche Notfälle haben Priorität. Über die Reihenfolge entscheidet eine Ersteinschätzung nach dem international verwendeten Manchester-Triage-System (MTS). Sie findet immer zeitnah nach Eintreffen in der Rettungsstelle durch unser erfahrenes Pflegepersonal statt. 
  • Fachgebietszuordnung: Auch diese wird bei der Ersteinschätzung nach MTS festgelegt. Je nach Verfügbarkeit des benötigten Spezialisten und der Anzahl der eintreffenden Patienten, die zu behandeln sind, variieren die Wartezeiten hierdurch von Fall zu Fall.

Das MTS-System wird bei allen Patienten angewendet, die zu uns kommen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass uns Rettungsdienstpatienten mit hoher Priorität über einen von hier nicht einsehbaren Zugang erreichen. Alle Angehörigen bitten wir um Verständnis dafür, dass sie unter Umständen nur kurz oder erst zu einem späteren Zeitpunkt mit in den Behandlungsbereich kommen können. Mögliche Gründe dafür sind: vertrauliche Gespräche, zu kleine Behandlungsräume, Ruhe für den Patienten oder schnellere Behandlungsabläufe.

Das Manchester-Triage-System - wofür stehen die Farben?

  • Rot: Akut lebensbedrohliche Notfälle (Rettungswagen, Schockraum, Notarzt)
  • Orange: Sehr dringende Notfälle
  • Gelb: Dringende Notfälle
  • Grün: Stabile, behandlungsbedürftige Fälle
  • Blau: Alle weiteren Fälle

Patientenfluss gehend / liegend

In der Zentralen Notaufnahme der Universitätsmedizin Greifswald werden die Patientenströme nach den Kriterien „gehen“ und „liegend“ getrennt. Dies sorgt für eine Vereinfachung der Abläufe und kommt somit unseren Patienten zugute.

Rufnummern Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme:03834 86 22531
  
Kreissaal:03834 86 6468
 
 
Kassenärztlicher Kindernotdienst:0180-5868 222 110
Kassenärztlicher Notdienst:0180-5868 222 111
Zahnärztlicher Notfalldienst:https://www.zaekmv.de/nc/patienten/notfalldienstsuche/
Apothekennotdienst:0800-228 228 0

 

 

  • Leiter der Zentralen Notaufnahme ist der Stell. Ärztlicher Vorstand UMG Prof. Dr. med. Klaus Hahnenkamp
  • Lenkungsausschuss der Universitätsmedizin Greifswald
    • Leitungsteam der Zentralen Notaufnahme
    • Dr. med. Andreas Gibb
    • Dr. med. Christoph Budde
    • Martin Mengel, Pflegedienstleitung
    • Dr. med. Matthias Napp
    • Dr. med. Sarah Bornmann
    • Stationsleitung Zentrale Notaufnahme: Sylvia Utes