Zum Inhalt springen

Regelungen und Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Infektion, die den Bereich Forschung und Lehre betreffen

Stand: 12.01.2021 (zuletzt aktualisiert: Gremien-, Fakultätsrats- und Kommissionssitzungen)

Ziel der Regelungen und Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und gleichzeitig den Betrieb so weit wie möglich aufrechtzuerhalten.

Informationen zu den an der UMG geltenden Regelungen zu Arbeitsrecht, Hygiene und Logistik finden Sie auf der Seite https://www.medizin.uni-greifswald.de/de/corona/ Die Seite ist im Intranet bzw. von extern über die Startseite der UMG ("interner Bereich") abrufbar. Alle Mitarbeitenden haben per E-Mail ein Passwort für den externen Zugriff auf die Seite erhalten.

Alle Abläufe im Rahmen von Berufungsverfahren, insbesondere Sitzungen der Berufungskommissionen, sollen per Videokonferenz stattfinden. Siehe auch die am 02.04.2020 in Kraft getretene Satzung zur Aufrechterhaltung der Handlungs- und Beschlussfähigkeit der Gremien und Organe der Universität Greifswald während der Corona-Pandemie.

Berufungsverhandlungen und Probevorträge (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) können nur unter folgenden Umständen in Präsenz durchgeführt werden: Die Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen kann zu jeder Zeit gewährleistet werden, und externe Besucher*innen erhalten gemäß Triagebogen (s. Intranet) Zutritt zu den Gebäuden der UMG.

Dienstreisen sind derzeit grundsätzlich untersagt.

Nur wenn eine Reise zwingend erforderlich ist, etwa, weil sonst eine wichtige Prüfung verpasst würde, darf der*die Vorgesetzte die Reise als Ausnahme genehmigen. Dienstreisen in Risikogebiete können nur vom Vorstand genehmigt werden.

Die Durchführung von Famulaturen ist derzeit nicht möglich.

Kommissionssitzungen der UMG sowie universitäre Gremiensitzungen finden derzeit ausschließlich per Videokonferenz statt. Dies gilt auch für den geschlossenen Teil des Fakultätsrates.

Die bis zum 30.09.2021 gültige Satzung zur Aufrechterhaltung der Handlungs- und Beschlussfähigkeit der Gremien und Organe der Universität Greifswald während der Corona-Pandemie regelt die Durchführung universitärer Gremiensitzungen per Telefon- und Videokonferenz.

Das Promotions- und Habilitationsbüro ist grundsätzlich zu den üblichen Sprechzeiten und nach Vereinbarung geöffnet. Wir bitten Sie jedoch ausdrücklich, persönliche Kontakte auf das Nötigste zu beschränken, und uns wenn möglich per E-Mail zu kontaktieren und die Einreichung von Unterlagen postalisch vorzunehmen.

Probevorlesungen können im Rahmen digitaler Lehrveranstaltungen per Videokonferenz durchgeführt werden. Kolloquien finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter Einhaltung eines Mindestabstands von 2 m zu allen Personen, oder per Videokonferenz statt.

Dekanat und Studiendekanat sind grundsätzlich besetzt, es werden jedoch keine regelmäßigen Sprechzeiten angeboten. Das Promotions- und Habilitationsbüro ist für dringende Einreichungen zu den üblichen Sprechzeiten (Mo-Do, 9-11 Uhr) geöffnet. Wir bitten Sie jedoch ausdrücklich, persönliche Kontakte auf das Nötigste zu beschränken, und telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen:

Ansprechpersonen Dekanat / Ansprechpersonen Studiendekanat

Die Lehre am Krankenbett ist seit dem 28.10.2020 vorübergehend ausgesetzt.

Bitte beachten Sie bezüglich der Durchführung der Lehre die Seiten des Studiendekanats (eCampus, eLearning): https://ecampus2.medizin.uni-greifswald.de/  sowie die besonderen Regelungen zum Thema Lehre unter SARS CoV-2: https://ecampus2.med.uni-greifswald.de/org/allgemeines/lehre-unter-sars-cov-2/

Viele (Lehrbuch-)Verlage haben die Nutzungsbedingungen ihrer digitalen Publikationen verbessert. Eine Übersicht über aktuelle online-Angebote finden Sie hier.

Allgemeine Regelungen zu den Öffnungszeiten der Bibliotheken (insb. Zugang zu Präsenzliteratur) entnehmen Sie bitte der Seite der Universitätsbibliothek.

Das Promotions- und Habilitationsbüro ist grundsätzlich zu den üblichen Sprechzeiten und nach Vereinbarung geöffnet. Wir bitten Sie jedoch ausdrücklich, persönliche Kontakte auf das Nötigste zu beschränken, und uns wenn möglich per E-Mail zu kontaktieren und die Einreichung von Unterlagen postalisch vorzunehmen.

Disputationen finden unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen (nur für UMG-interne Promovierende) oder per Videokonferenz statt. Entscheidung und Planung obliegen dem*der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses. Bitte informieren Sie im Rahmen der Terminmitteilung das Promotions- und Habilitationsbüro über den geplanten Modus der Durchführung.

Bei Präsenzterminen ist der Kreis der Teilnehmer*innen auf den*die Promovierende und die Mitglieder des Prüfungsausschusses zu beschränken. Gäste sind derzeit nicht zulässig.

Die SHIP-Studie sowie die NAKO Gesundheitsstudie führen den Untersuchungsbetrieb unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen fort. In Abhängigkeit vom weiteren Infektionsgeschehens kann es zu weiteren Einschränkungen kommen. Hinweise für Teilnehmende finden Sie unter: NAKO Studienzentrum Neubrandenburg

Therapie-assoziierte Patient*innenstudien werden nach medizinischem Ermessen der Studienleitung weitergeführt.

Bitte beachten Sie, dass das Betreten aller UMG-Gebäude einschl. der Außenstellen untersagt ist, wenn Sie Symptome einer COVID-19-Infektion aufweisen (insb. Erkältungssymptome, Fieber, Einschränkung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns).

Grundsätzlich werden derzeit keine Präsenz-Veranstaltungen durchgeführt. Über die mögliche Durchführung von Veranstaltungen, die der Sicherung der Behandlungsqualität dienen, informieren Sie sich bitte auf der Corona FAQ-Seite der UMG, Abschnitt "Arbeitsrechtliche Fragen": https://www.medizin.uni-greifswald.de/de/corona/fragen-und-antworten/