Zum Inhalt springen

Infos zum Abstrichcenter

Zugewiesene Fälle

Konsultieren Sie Ihren niedergelassenen Arzt telefonisch. Er wird mit Ihnen Ihre Symptome und eventuellen Kontakte in Risikoregionen und zu infizierten Personen abklären. Dann werden Sie per Fax zum Klinikum überwiesen. Erst danach sind Sie berechtigt einen Abstrich im Abstrichzentrum machen zu lassen. Um Kontakte zu minimieren wird das Zentrum als sogenanntes „drive through“ ausgeführt, wie von Schnellrestaurants bekannt. Wir empfehlen Ihnen eine Anfahrt mit dem PKW. Sie werden diesen nicht verlassen müssen; so werden direkte Kontakte vermieden und mögliche Übertragungswege minimiert. Nach der Prüfung, von welchem Arzt oder Gesundheitsamt Sie zugewiesen sind, werden Sie auf eine Standspur geleitet, auf der die Daten erfasst und die Abstriche genommen werden. Sie benötigen zwingend Ihre Gesundheitskarte und Personaldokumente.

Niedergelassene Ärzte / Gesundheitsamt

Es werden nur Patienten abgestrichen, die von Ihnen begründet zugewiesen wurden. Damit betroffene Patienten nicht zu ihnen in die Praxis kommen, haben wir ein Faxformular vorbereitet. Dieses beinhaltet eine Version mit Kopfvordruck und eins ohne. Drucken Sie das für Sie komfortablere Formular aus. Sie können Patienten also zuweisen, ohne ihnen einen Überweisungsschein mitgeben zu müssen. Dazu füllen Sie das Formular bitte aus und geben insbesondere an, warum die oder der Betroffene aus Ihrer Sicht als Verdachtsfall einzustufen ist.

Allgemeine Informationen

Das Abstrichzentrum befindet sich vor dem Haupteingang der Universitätsmedizin, die Zufahrt erfolgt über die Fleischmannstraße. Aktuell hat das Abstrichzentrum montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr, sowie Samstags und Sonntags von 10 bis 12:30 Uhr geöffnet.

Bitte informieren Sie sich in den kommenden Tagen auf der Website der Unimedizin über eventuell angepasste Zeiten.