Skip navigation

Aktuelle Mitteilungen

Tag der Wissenschaft der Medizin am 9. April 2021

Am Tag der Wissenschaft der Medizin (TdWdM) haben Promotionsinteressierte die Möglichkeit, sich im Rahmen von Vorträgen und im direkten Austausch mit den Kliniken und Instituten der UMG über Promotionsmöglichkeiten zu informieren und ihre Fragen rund um das Thema Promotion zu stellen. Die Veranstaltung findet im digitalen Format statt.

Zudem sind Doktorand*innen eingeladen, ihr Promotinosthema in Form eines E-Posters oder kurzen Videos vorzustellen. Diese werden auf der eLearning-Plattform zur Verfügung gestellt und können am TdWdM und auch später noch von allen Studierenden eingesehen werden.

>> Einladung zum TdWdM und Hinweise zur Einsendung von Poster- und Video-Dateien

Organisiert wird der TdWdM durch den Fachschaftsrat Medizin in Zusammenarbeit mit dem Dekanat. Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf der Webseite des FSR.

Ganzjährig über Promotionsthemen informieren: Die Promotionsdatenbank

In der Promotionsdatenbank können Sie sich jederzeit über aktuelle Promotionsthemen informieren. Alle Einrichtungen der UMG können hier Themen aus ihrem Bereich, die im Rahmen einer Promotion bearbeitet werden können, einstellen. Interessierte finden in der der Datenbank Promotionsthemen, kurze Beschreibungen dazu was sie erwartet und eine Ansprechperson.

Einführung des MD/PhD, DMD/PhD und PhD

Seit dem 25.08.2020 ist an der Universitätsmedizin Greifswald - neben der Promotion zum Dr. med. und Dr. med. dent. - die Erlangung der Grade MD/PhD, DMD/PhD bzw. PhD möglich. Das strukturierte, forschungsorientierte Promotionsprogramm unterscheidet sich insbesondere durch das Absolvieren eines 3-jährigen begleitenden Curriculums von den bisherigen Promotionsverfahren.

Durch die starke wissenschaftliche Ausrichtung des MD/PhD-Programms bietet die UMG leistungsstarken Absolvent*innen der Medizin, Zahnmedizin und weiterer Fächer ausgezeichnete Perspektiven für die weitere Berufslaufbahn und die Fortsetzung einer akademischen Karriere, insbesondere im internationalen Kontext. Die Promotion zum Dr. rer. med. ist seit der Einführung des PhD nicht mehr möglich (s. Übergangsregelung).

Übergangsregelung zur Beendigung des Dr. rer. med.

Die Aufnahme eines Promotionsverfahrens zur Erlangung des Grades Dr. rer. med. ist mit Einführung des PhD, MD/PhD bzw. DMD/PhD grundsätzlich nicht mehr möglich. Bereits laufende Verfahren werden gemäß der bisherigen Promotionsordnung abgeschlossen. Auch können Verfahren eröffnet werden (Einreichung der Dissertation), für die eine Bestätigung zur Zulassung vorliegt.

Vgl. Satzung zur Neuregelung des Promotionswesens an der Universitätsmedizin der Universität Greifswald, § 22 Übergangsvorschriften:

(1) Diese Promotionsordnung findet auf alle Bewerber*innen Anwendung, deren Gesuch um Zulassung zur Promotion der Universitätsmedizin nach Inkrafttreten dieser Promotionsordnung eingereicht wird.

(2) Auf Antrag findet diese Promotionsordnung auch Anwendung auf Promovierende, die vor Inkrafttreten dieser Promotionsordnung zur Promotion zugelassen worden sind, sofern deren Dissertation noch nicht begutachtet worden ist. Der Antrag ist von dem*der Promovierenden schriftlich an den*die Dekan*in der Universitätsmedizin zu richten.

Neuerungen in der Promotionsordnung Dr. med. und Dr. med. dent.

Seit dem 25.08.2020 gelten folgende Neuerungen in der Promotionsordnung Dr. med. und Dr. med. dent.:

  • Das Abschließen einer Betreuungsvereinbarung zu Beginn der Forschungsarbeiten ist nun verpflichtend (§ 3 Abs. 2).
  • Nicht habilitierte Leiter*innen drittmittelgeförderter Nachwuchsgruppen können nach Zustimmung durch den Fakultätsrat die Betreuung Promovierender übernehmen (§ 3 Abs. 2).
  • Bei kumulativen Dissertationen kann die Veröffentlichungspflicht auch durch Angabe einer DOI-Kennung erfüllt werden (§ 16 Abs. 4).