Zum Inhalt springen

Am 20. Januar 2021 um 16:30 wird es die erste Online-SepsisAkademie 2021 geben, zu der ich Sie herzlich einlade. Anders als sonst, wir es einen Livestream mit vier Sepsisüberlebenden geben, die gemeinsam diskutieren, wo die größten Defizite in der Prophylaxe, dem Erkennen, der Diagnostik, der Therapie und der Nachsorge existieren. Sie können Ihre Fragen gerne in Chat stellen. 

Hier gelangen Sie zum Livestream: youtu.be/xAQwCIgsLHg

Erste Infos über die Protagonisten: youtu.be/6sLb5UJNnlk

Lisa Böhle, Julia Schiedermaier, Emmanuel Beule und Arne Trumann haben eine Sepsis überlebt. Etwa 70.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland an einer Sepsis. Die Zahl könnte deutlich geringer sein, wenn mehr darüber bekannt wäre, wenn der Notfall früher erkannt werden würde. Diese und andere Probleme werden in einem Livestream hier im Kanal des Sepsisdialog am 20. Januar 2021 um 16:30 diskutiert. Seien Sie dabei und machen Sie mit bei #DeutschlandErkenntSepsis

Für die Ärztekammerpunkte wie immer ein E-Mail an sepsis@uni-greifswald.de

Hier schon mal alle für 2021 geplanten Online-Schulungen der SepsisAkademie:

Podiumsdiskussion mit Betroffenen 

20. Januar 2021 

Julia Schmiedermaier, Arne Truman, Liesa Böhle und Emmanuel Beule: „Sepsis auf dem Zettel haben“ Moderation: Kai Lachmann 


Vortrag 

17. Februar  2021

Johann Knotzer: „Vasopressin oder Noradrenalin im septischen Schock?„ 

Primarius Priv.-Doz. Dr. Johann Knotzer 

Vorstand Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin 

Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH 


Vortrag 

17. März 2021 

Sebastian Casu: „Sepsis in der Präklinik“ 

Dr. med. Sebastian Casu 


Vortrag 

14. April 2021 

Alexander Brinkmann: " Antibiotikatherapie bei Sepsis: Hilft viel tatsächlich viel?" 

Professor Dr. med. Alexander Brinkmann, MBA 

Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin und spezielle Schmerztherapie 

Kliniken Landkreis Heidenheim gGmbH 


Vortrag 

12. Mai 2021

Konrad Reinhart: „Sepsis- eine Erkrankung von globaler Bedeutung“ 

Prof. Dr. Konrad Reinhart, ML

Senior Professor

SepsisAwareness and Advocacy

Charité Universitätsmedizin


Vortrag 

16. Juni 

 Michael Oppert: „Nierenversagen in der Sepsis - wann brauchen wir eine Maschine?“ 

Priv.-Doz. Dr. med. Michael Oppert 

Klinik für Notfall- und Internistische Intensivmedizin Klinikum Ernst von Bergmann gemeinnützige GmbH 


Vortrag 

14. Juli 

Onnen Mörer: „Beatmung des Patienten mit Sepsis“ 

Prof. Dr. med. Onnen Mörer 

Klinik für Anästhesiologie Universitätsmedizin Göttingen 


Vortrag 

18. August 

Christian Lehmann: „Sepsis- immer noch eine Krankheit der Mikrozirkulation?“ 

Prof. Dr. med. Lehmann , MD, FRCPC 

Department of Anesthesia, Pain Management and Perioperative Medicine QEII Health Sciences Centre 10 West Victoria, 1276 South Park Street Halifax, NS B3H 2Y9 Canada 


Vortrag 

15. September 

Marzia Bousignore „Sepsisprävention aus Sicht der Krankenhaushygiene“ 

Dr. med. Marzia Bonsignore

Zentrum für Hygiene Evangelische Kliniken Gelsenkirchen GmbH 


Vortrag 

13. Oktober 

Axel Nierhaus: „Adsorberbehandlung bei Sepsis- das Böse raus, das Gute belassen" 

PD Dr. med. Axel Nierhaus

Klinik für Intensivmedizin Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) 


Vortrag 

17. November 

Josef Briegel: „Hydrocortison in der Sepsis- wie machen wir es heute?“ 

Prof. Dr. med. Josef Briegel

Klinik für Anaesthesiologie Klinikum der Universität München Campus Großhadern


Vortrag 

8. Dezember 

Thomas Mettenleiter: „Pandemien und Panzootien: Von Pest, Pocken und Spanischer Grippe bis zu Schweinegrippe und SARS“ 

Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter 

Präsident des Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit Insel Riems


SepsisAkademie 2021

Nachdem unsere neu gegründete SepsisAkademie als Online-Veranstaltung im Jahre 2020 auf ein reges Interesse gestoßen ist, haben wir auch für 2021 ein interessantes Programm mit vielen ausgewiesenen Sepsisexperten zusammengestellt. Starten möchten wir am 20. Januar um 16:30 mit einer Online-Diskussion zum Thema Sepsis aus Sicht der Betroffenen. Dazu haben wie vier ehemalige Sepsispatientinnen und Sepsispatienten gewinnen können. Es geht darum, was haben sie erlebt haben, was positiv war, was negativ, was zukünftig wichtig ist, was sich ändern muss und wer dazu was beitragen kann.