Forschung - AG Prof. Dr. med. Aghdassi

Die Rolle der lysosomalen Protease Cathepsin D in der akuten experimentellen Pankreatitis

 

Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Laufzeit: 10/2015 - 09/2018

 

Projektbeschreibung

Kennzeichen der akuten Pankreatitis sind die Selbstverdauung und schließlich die Zerstörung des Organs bis zum Verlust der exokrinen und endokrinen Funktion. Dabei wird angenommen, dass eine vorzeitige intrazelluläre Aktivierung von Verdauungsproteasen im Pankreas die Ursache für die Entwicklung der akuten Pankreatitis darstellt. Eine wichtige Bedeutung besitzt die Protease Trypsin, die kaskadenartig weitere Enzyme aktiviert. Die Aktivierung von Trypsin selbst wird durch eine Reihe lysosomaler Enzyme (Cathepsine) beeinflusst.

Wir beschäftigen uns mit dem Einfluss verschiedener lysosomaer Proteasen (Cathepsine) in der akuten experimentellen Pankreatitis, die im Mausmodell und in-vitro untersucht werden. Darüber hinaus wird untersucht, welche Bedeutung einzelne subzelluläre Kompartimente (Lysosomen, Zymogengranula) in der Frühphase der akuten Pankreatitis haben.

AKTUELLES

Keine Artikel in dieser Ansicht.