Zum Inhalt springen

FAMILIENBÜRO DER UMG

Im alten Bettenhaus (Haus K) der Universitätsmedizin Greifswald steht das Familienbüro (ehemals PFIFF) als zentrale Anlaufstelle für Mitarbeitende und Studierende zur Verfügung, um unkomplizierte Hilfe zu vermitteln und Informationen zu den verschiedensten Themenfeldern zugänglich zu machen. Die Mitarbeitenden des Familienbüros unterstützen z.B. aktiv bei der Suche nach einem Kinderbetreuungsplatz oder zeigen Wege zur Notfall-und Randzeitenbetreuung auf.

Das Familienbüro ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 bis 15.00 Uhr oder nach Vereinbarung für Sie geöffnet.

Laura_Will_.jpg

 

 

Laura Will
Mitarbeiterin im Familienbüro

E-Mail: familienbueroumgmed.uni-greifswaldde
Telefon: 03834 86 80742

Kontakt

Universitätsmedizin Greifswald
Körperschaft des öffentlichen Rechts  
FAMILIENBÜRO DER UMG  
Ferdinand-Sauerbruchstraße  
17475 Greifswald

E-Mail: familienbueroumg@med.uni-greifswald.de
Telefon: 03834 86-5874

 

 

Eindrücke vom Kindertagfest am 01. Juni 2022

IMG-20220601-WA0029.jpg
IMG-20220601-WA0030.jpg
IMG-20220601-WA0039.jpg
IMG-20220601-WA0040.jpg
IMG-20220601-WA0044.jpg
IMG-20220610-WA0008.jpg
IMG-20220610-WA0009.jpg
IMG-20220610-WA0010.jpg
IMG-20220610-WA0016.jpg
IMG-20220616-WA0013.jpg
Ballons.jpg
Clown_zugeschnitten.jpg

Liebe Mitarbeitende der UMG,

 

gern möchten wir Ihnen noch ein paar Eindrücke des Kindertagfestes vom 01. Juni 2022 zeigen. Trotz des nicht optimalen Wetters sind etliche Kinder vor Ort gewesen, die uns mit ihren strahlenden Augen ein gelungenes Fest verdeutlicht haben. Vielen Dank, dass Sie dieses Fest so zahlreich besucht haben!

 

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen, die uns hierbei tatkräftig unterstützt haben.

  • Vertretende des Fördervereins „kleine Nestflüchter“ an den Waffeleisen
  • Caroline Weihrauch beim Kinderschminken „Lighthouse Face & Body Art“
  • Berufsfeuerwehr Greifswald mit zwei Fahrzeugen
  • Haaschipapa der Clown für staunende und lachende Kinderaugen
  • MBT – DJ Thomas am Mischpult
  • dem technischen Support
  • dem gesamten Vorstand der UMG und seinem Team

 

Ihr Team des Familienbüros und Gleichstellungsbüros

Laura Will

ACHTUNG NAMENSÄNDERUNG DER EINRICHTUNG

Liebe Mitarbeitende und Studierende der UMG, 

zur besseren Identifizierbarkeit und eindeutigen Zuordnung wurde das PFIFF-Servicebüro in "Familienbüro" umbenannt. 

Notfall- und Randzeitenbetreuung & Babysitter*innenpool der Universität

Als Mitarbeitende der Universitätsmedizin haben Sie die Möglichkeit die Hilfe des Familienservice der Universität zu nutzen, z.B. vermitteln die Mitarbeitenden des Familienservice Kontakte zu Babysitter*innen und organisieren im Bedarfsfall eine Notfall- und Randzeitenbetreuung für Ihr Kind/Ihre Kinder.

Nähere Informationen zum Familienservice der Universität  erhalten Sie unter folgendem Link oder bei uns im Familienbüro.  

Familie & Universität - Universität Greifswald (uni-greifswald.de)

Nähere Informationen zum Babysitter*innen-Pool finden Sie hier:

Babysitter*innen-Pool - Universität Greifswald (uni-greifswald.de)

Kindertagesstätten und Tagespflegepersonen

Im Familienbüro erhalten Sie aktuelle Listen von Kindertagesstätten und Tagespflegepersonen aus Greifswald und Umgebung. 

Viele Eltern waren schon mal in der Situation, dass sie ihr Kind kurzfristig mit an den Arbeitsplatz nehmen mussten. Eine Unterstützung bei dieser Herausforderung bietet die KidsBox, sowie eine kleinere Spielzeugbox.

Sie wird an den Arbeitsplatz gerollt und macht diesen im Handumdrehen zum Eltern-Kind-Zimmer. Die Box enthält viele hochwertige Spielsachen für Babys und Kinder bis ins Grundschulalter, diverse Hygieneartikel und bietet Schlaf- und Wickelmöglichkeiten.

Gerne können Sie die KidsBox auch Tagungs- und Konferenzgästen zur Betreuung ihrer Kinder zur Verfügung stellen.

An der Rezeption können Sie die KidsBox jederzeit ausleihen.

Der Stillraum ist gemütlich gestaltet und mit einem Stillstuhl und einer Wickelkommode ausgestattet.
Der Stillraum befindet sich im Flur 2, Raum E 0.24.

Um die Privatsphäre zu wahren, ist der Stillraum mit einer Schlüsselkarte, die an der Information erhältlich ist, zugänglich. Dort befindet sich auch der Schlüssel für den Kühlschrank, falls Sie den Bedarf haben Muttermilch während der Arbeit abzupumpen und dort zu kühlen.

Die Einrichtung des Stillraumes wurde aus Gleichstellungsmitteln des von der DFG geförderten SFB-TRR 34 finanziert.

iStock_gestresste_Frau_Kleinkinder.jpg

I. Finanzielle Unterstützung

Allgemeine Info: Wir beziehen unsere Informationen zum größten Teil von der Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (www.bmfsfj.de) und der Seite der Bundesregierung (Familien werden in der Corona-Epidemie unterstützt (bundesregierung.de)).

1. Zusätzliche Kinderkrankentage für Eltern

  • Im Jahr 2021 stehen jedem Elternteil 30 statt wie bisher 10 Kinderkrankentage pro Kind zur Verfügung, für Alleinerziehende sind es 60 statt 20 Tage
  • Bei mehreren Kindern hat jeder Elternteil insgesamt einen Anspruch auf maximal 65 Arbeitstage. Für Alleinerziehende erhöht sich dieser Anspruch auf maximal 130 Arbeitstage.
  • Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird, weil beispielsweise die Schule oder der Kindergarten geschlossen ist, der Zugang zum Kinderbetreuungsangebot eingeschränkt wurde oder sich das Kind aufgrund von Corona in Quarantäne befindet
  • Anspruch nur für gesetzlich Versicherte --> privat Versicherte können nur die Verlängerung der Lohnfortzahlung verlangen (s.u.)
  • Ersatz von 90 % des Nettogehalts
  • Entschädigung muss bei Krankenkasse geltend gemacht werden mit Hilfe einer Bescheinigung der Schule oder Kita
  • gilt für Kinder bis zum 12. Lebensjahr und für seelisch oder körperlich beeinträchtigte Kinder, auch wenn sie über 12 Jahre alt sind
  • die Kinderkrankentage sollen auch Eltern erhalten, die ihre Arbeit im Home Office verrichten können
  •  BMFSFJ - Kinderbetreuung bei Schul- und Kitaschließungen (letzter Zugriff 25.01.2022)

2. Verlängerung der Lohnfortzahlung für Eltern

  • Wenn Eltern wegen behördlich angeordneter Schließung von Schulen und Kitas, bei verlängerten Ferien oder der Aussetzung der Präsenzpflicht an Schulen, ihre Kinder selbst betreuen müssen, soll ihnen der entstehende Verdienstausfall zu großen Teilen ausgeglichen werden
  • Anspruch auf eine Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz in Höhe von 67 Prozent des Verdienstausfalls, maximal jedoch von 2.016 Euro monatlich
  • Anspruch gilt für bis zu zehn Wochen bei gemeinsamer Betreuung - beziehungsweise bis zu 20 Wochen für Alleinerziehende
  • Der Maximalzeitraum von zehn beziehungsweise 20 Wochen muss nicht an einem Stück in Anspruch genommen werden, sondern kann über mehrere Monate verteilt werden
  • Anspruchsberechtigt sind Sorgeberechtigte von Kindern, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die geistig oder körperlich hilfebedürftig sind
  • Voraussetzung ist, dass im Zeitraum der Kita- oder Schulschließung keine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit für das Kind sichergestellt werden kann
  • Entschädigung erhalten Sie in den ersten sechs Wochen direkt von Ihrem*Ihrer Arbeitgeber*in
    • Arbeitgeber*in muss Antrag auf Entschädigung stellen
  • Infoportal IfSG – Startseite (ifsg-online.de) (letzter Zugriff 25.01.2022)
  • Entschädigung nach Infektionsschutzgesetz - LAGuS (mv-regierung.de) (letzter Zugriff 25.01.2022)

3. Kinderzuschlag

  • Familien mit wenig Einkommen können ggf. einen monatlichen Kinderzuschlag i.H.v. bis zu 209,00 EUR pro Kind erhalten
  • Der Antrag kann online gestellt werden
  • Wer den Kinderzuschlag erhält, ist zudem von den Kita-Gebühren befreit und kann zusätzliche Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten
  • Nähere Infos hier: BMFSFJ - Kinderzuschlag (letzter Zugriff 25.01.2022)

Auf der Internetseite des Bundesministerium für Arbeit und Soziales finden sie zahlreiche Informationen zum Thema Teilzeit.

http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsrecht/Teilzeit-und-Arbeitszeitmodelle/inhalt.html

Die Broschüre des Bundesministeriums "TEILZEIT-ALLES WAS RECHT IST" finden Sie auch im Familienbüro.

Ansprechpartner*innen an der Universitätsmedizin

Neben den zuständigen Personalbetreuer*innen steht Ihnen Frau Wolfram für Fragen zur Teilzeit an der Universitätsmedizin zur Verfügung (Telefon 5130). 

Liebe Nutzer*innen,

bitte das Bild mit Rechtsklick speichern und dann ausdrucken.

Viel Freude!

Ausmalbild_Greifswald.jpg
Ausmalbild_Krankenhaus.jpg

Seit Neuestem sind wir auch auf Instagram aktiv und berichten regelmäßig zu den verschiedensten Themen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf betreffen.

Schaut doch mal vorbei: Hier klicken

Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch!

qrcode_Instagram.jpeg